Benjamin Girstmair empfiehlt: Mensch-Maschine

Kaum etwas versetzt einen so in Weihnachtsstimmung wie die Worte „Kopulierende Biomechanoiden“, habe ich Recht? Nun gut, vielleicht „psychedelische Apokalypse“, zugegeben.
Daher ist es nur folgerichtig, dass die Buchhandlung dieses, noch immer freilaufenden Jahres genannten festlichen Gefühlen Rechnung trägt. Aus unserem Innersten kriechende Alpträume verschmelzen mit kollektiven Ängsten, und vorzeitlichen Zukunftsdämonen, essen wiederum Seele auf und manifestieren ihren etkoplamatischen Horror in einem monumentalen Werk (sowie in einer ebenso monumentalen Kassette): Die auf 1000 Exemplar limitierte, von Carmen Giger signierte HR Giger-Werkschau.
Von Ripley’s Nemesis und anderen Filmdesigns, Plattencovern, Skulpturen, Möbeln, Archivdokumenten Gemälden und eine ausfühliche Biografie – darin ist nun wirklich alles enthalten, was das dunkle, kalte Herz zu erwärmen vermag.
Unangenehm, wirklich unangenehm, ich sags wies ist. Aber wunderschön allemal. Hansruedi machts möglich!

Zu bemerken: Dieses schöne Buch von einem Büchlein ist nicht im Shop erhältlich. Die Kontaktaufnahme oder gar der Besuch ist aber höchst willkommen. Auch nur zum Anschauen, es lohnt sich.

(auch wenn der Shoü anders behauptet: Es kostet €750,00.-)